www.websingles.at
Österreich Österreich Deutschland Schweiz
Home / Singleprofil von pollock
Singleprofil
Zusatzprofil
jump_single_guest
Kontaktaufnahme
E-Mail
Gästebucheintrag
als Freund
Anstupsen
jump_single_diary
  • Ich (Mann) suche Frau
  • Single
  • Wien
  • Waage
Singlenummer: 388329
Username: pollock, 63
Profil seit: 04.03.2005 18:01
zuletzt online: 18.04.2024 17:21

alternde männer küsst frau nicht, nicht gerne, oder doch? was ist eine welt ohne küssen.... warum nicht – an einer bar sitzen. warum nicht auch rauchen bei einem drink. warum nicht auch ein bisserl intellektuell sein. warum nicht mal vom handydisplay aufschauen, warum nicht… nein kein warum. und auch kein warum nicht. wo ist die reife intellektuelle frau die auch gerne....

intimität ist schöner als sex….intimität ist sex, aber auch ein zusammen, es ist geist und körper. sex ist auch gest und körper. kein sex ohne geist. intim ist es im theater schulter an schulter zu sitzen, sich zu berühren und das geistige berühren der vorstellung zu spüren. ein leben jetzt, eine reife aufrgende frau suche ich, die mit abstand reden, plaudern, diskutieren will mit einem alternden mann, und unter einhaltung der regeln (welcher regeln?) sich zusammen mit ihm selbst befriedigen will, gemeinsam, voreinander, nebeneinander, hintereinander,...
Größe: 179 cm
Haarfarbe: Braun
Augenfarbe: Braun
Statur: schlank
Gewicht: 95 kg
Ausbildung: keine Angabe
Beruf:
it, kunst,...
Studienrichtungen:
Beziehungswunsch: Feste Beziehung, One Night Stand, Sex-Beziehung, Seitensprung, Freundschaft, Freizeit-und Hobbybekanntschaft, E-Mail Freundschaft, Kuschelfreundschaft
Sexuelle Vorlieben: Kuschelsex, an ungewöhnlichen Orten, zu dritt, Quickie, ich hatte noch nie Sex, Ich kann gut ohne Sex leben
Kinder: Wünsche ich mir nicht
Ich bin: Raucher und trinke öfters Alkohol
  • So stelle ich mir meinen Partner vor: aufregende frauen, schlank oder mollig, fraulich und ...  offen vor allem,  das zusammen tun an einem abend bei rotwein und zigaretten, das philosophieren und sich gehen lassen geniessend
  • Mein peinlichstes Sexerlebnis: hahaha... als mir im bett, kurz nach dem sex, die frau (weil sie TV laufen hat lassen, es lief grad eine doku über jüdische geschichte) erklärte dass alles juden weggehörten, diskussion sinnlos.... es wurde natürlich gleich ein ONS, ich ergriff die flucht
  • Lieblingsmusik: Rock, Pop, Alternative, Klassik, Techno, Dance, Black/Soul/RnB, Hip Hop, Blues, Reggae, Jazz
  • Lieblingsband: stranglers, smith/morrissey, ebtg, us3, brubeck, gismonto, garbarek, cherry, ..., beethoven, schubert, schostakowitsch, schnittke, xenakis,...
  • Lieblingsfilm: midnihgt in paris
  • Lieblingskleidungsstück: jeans und anzug, schwarz soll es sein
  • Lieblingsautor: frisch, franzen, musil, franzobel, zola, boyle, antunes,...
  • besuchte Tanzschule:  -
  • Dort trifft man mich meistens: city, bars, konzerthäuser, ....
  • Hobbies: alt geworden, dazu noch diese lockdowns. alles mit abstand, wie mag sex mit abstand und maske wohl sein? also ein gemütliches glas wein, zigarette, eine aufregende kommunikation, über politik, kunst, sex... und dann? mit abstand sex: also gegenseitiges zusehen und selbstbefriedigung... doch mal was anderes, oder? "Ein Mann hat eine Erfahrung gemacht, jetzt sucht er die Geschichte dazu – man kann nicht leben mit einer Erfahrung, die ohne Geschichte bleibt, scheint es, und manchmal stellte ich mir vor, ein anderer habe genau die Geschichte meiner Erfahrung…. (der Barmann ist es nicht)“ diese alten wichser: eine reife Lolita als wunsch des alternen mannes… wie hätte es Nabokov geschrieben? memoiren meine deutschprofessorin, eine leicht vollschlanke blonde frau, mitt 40… sie lehnte immer so mit hüften und po am katheder, direkt vor meinen augen, denn ich musste in der ersten reihe sitzen… ich liebte es so nah an ihr zu sein sie vermittelte mir die literatur… und dieses frivole verbotene spiel, das nicht erlaubte zwischen schüler und lehrerin, sich voreinander zu befriedigen weil mehr durfte nicht sein. sie lehrte mich die moderne literatur und auch das zusehen. sie gab mir anweisungen, mal ganz schnell, mal ganz, ganz langsam…. sie zeigte und berührte sich. damals trugen frauen strümpfe, strumpfhalter, sogar unterkleider, corsagen… heute wäre das ein mix aus reizwäsche unf vintage keine berührungen, ja ausser ein paar handarbeits-einheiten, übungen… und so 3, 4 mal war auch eine ihr befreundete mathematikprofessorin dabei, klein, zart, langes rotes haar…. sie lehrten mich, wiesen mich an….. ja vielleicht mal wieder im nächsten leben

  • weil: